Girls‘ Day – Aachen als SmartCity: Wie sieht deine Stadt der Zukunft aus?

Unter dem Motto “Es zählt, was du willst” findet am 28. April der Girls’ Day statt – ein bundesweiter Zukunftstag für Mädchen, an dem diese Berufs- und Studienfächer kennenlernen können, in denen der Frauenanteil unter 40 Prozent liegt.

Gemeinsam mit seinen Partnern von IT4Kids & Collective Incubator beteiligt sich der digitalHUB an dem bundesweiten Projekt und hat für Mädchen der 5. bis 7. Klasse ein vielseitiges und kreatives Programm im Themenbereich Smart City zusammengestellt.

Ziel des Events ist es, Mädchen in Aachen für die Themen Digitalisierung und Startup-Gründung zu begeistern.

Das Event findet im Collective Incubator der RWTH an der Jülicher Straße statt und behandelt spannende Themenfelder der Smart City.

Die Teilnehmerinnen haben am diesen Tag die Gelegenheit, ihre Stadt der Zukunft zu kreieren. In Workshops zu Themen wie z.B. Bewässerung, Ampelsysteme, Großstadtdschungel, Carsharing, Windenergie und Gesundheitswesen, lernen sie nicht nur Sensoren auszulesen oder Motoren zu steuern, sondern erhalten ebenfalls Einblick in die Arbeits- und Denkweise von Startup-Gründer:innen. Calliope, ein kleiner Computer in Sternform, begleitet die Teilnehmerinnen durch den Tag. Anhand konkreter Anwendungsbeispiele und angeleitet von Programmier-Expert:innen lernen die Mädchen spielerisch die Grundlagen des grafischen Programmierens kennen.

Die Ergebnisse werden am Ende im Plenum vorgestellt, bei dem auch Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen dabei ist.

Weitere Infos und die Anmeldung findet ihr hier.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.