Es werde Licht! Neuer Auftakt der Physikwoche an der RWTH Aachen

Auch in diesem Jahr war die Physikwoche der RWTH Aachen University zum Thema „Licht“ wieder ein großer Erfolg.

35 naturwissenschaftlich begeisterte Schülerinnen und Schüler, aus insgesamt 18 verschiedenen Schulen, aus Aachen und der Region, experimentierten vom 22. bis zum 26. Januar in den Räumen des Physikzentrums der RWTH Aachen.

Mit großem Interesse nahmen die Schülerinnen und Schüler die Vorlesungen und Experimente im Rahmen der Veranstaltung wahr. Unterstützt und begleitet wurden sie dabei von einem Team aus Dozenten um Professorin Heidrun Heinke. Im Physikzentrum bekamen die Schülerinnen und Schüler dann auch die Gelegenheit Professoren/innen, Doktoranten/innen, wissenschaftliche Mitarbeiter/innen und Physik-Student/innen kennenzulernen und sich in Gesprächen über deren Erfahrungen zum Studium und Arbeitsleben austauschen. Die Physikwoche bietet so Schülerinnen und Schülern nicht nur einen ersten Einblick in das Studentenleben, sondern auch in die Arbeitswelt eines Physikers bzw. einer Physikerin.

Neben dem persönlichen Austausch und den thematisch unterschiedlich geprägten Vorlesungen standen auch praktische Übungen auf dem Programm der Physikwoche:

        

Nobelpreisträger-Versuche nach Michelson und Einstein, die spektroskopische Analyse von Strahlung sowie zur Funktionsweise des Auges von Menschen und Fischen standen im Vordergrund. Zu den Aufgaben der abschließenden Experimente gehörte es, beispielweise, herauszufinden, wie Weit- und Kurzsichtigkeit durch verschiedene Linsen korrigiert werden können.

Unterstützt wurde die Physikwoche durch das zdi-Netzwerk Aachen & Kreis Heinsberg und die Bürgerstiftung der Sparkasse Aachen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.